Foreign Language Fiction

Download Nur wenn du mir vertraust (Roman) by Deborah Crombie PDF

By Deborah Crombie

Inspector Gemma James f?hrt mit ihrer alten Freundin Hazel nach Schottland, um dort ein erholsames Wochenende zu verbringen. Im lodge angekommen, treffen die beiden Frauen auf Donald Brodie, mit dem die verheiratete Hazel anscheinend mehr als nur eine Freundschaft verbindet. Am darauffolgenden Abend kommt es zum erbitterten Streit zwischen Hazel und Brodie. Als Brodie kurz darauf tot im Moor gefunden wird, muss sich Gemma fragen, inwieweit sie Hazel vertrauen kann ...Der neunte Roman mit Superintendent Duncan Kincaid und Inspector Gemma James

Show description

Read or Download Nur wenn du mir vertraust (Roman) PDF

Best foreign language fiction books

Schachnovelle GERMAN

Stefan Zweig: SchachnovelleAuf einem Passagierdampfer, auf der Passage von long island nach Buenos Aires, kommt es zu einer außergewöhnlichen Konfrontation: Der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, ein derber, unsensibler Mensch, dessen Inselbegabung für Schach alleine und verloren in charakterlicher Ödnis liegt, tritt auf Veranlassung weiterer Passagiere gegen den geheimnisvollen, sensiblen Österreicher Dr.

Der Weihnachtsverdacht. Roman

Lucien ist in der Dunkelheit der Londoner Unterwelt verschwunden und seit Monaten nicht mehr gesehen worden. guy munkelt, dass er seiner verruchten Geliebten, der schönen Sadie, ins Verderben gefolgt sei. Auf Bitten seines Vaters macht sich der Arzt Henry Rathbone auf, den verlorenen Sohn zurückzuholen.

Additional resources for Nur wenn du mir vertraust (Roman)

Sample text

Rechts vom Haus stand ein weiteres Gebäude, und im Hintergrund konnten sie den Fluss schimmern sehen. Dankbar registrierte Gemma den Rauch, der aus dem Schornstein aufstieg, denn beim Aussteigen hatte sie als Erstes bemerkt, dass es merklich kühler geworden war, seit sie Aviemore verlassen hatten. Hazel zitterte in ihrem ärmellosen Kleid und schlang fröstelnd die Arme um die Brust. «, fragte Gemma und steuerte den Kofferraum an, doch Hazel schüttelte den Kopf. �Nein, es geht schon. « Sie marschierte auf die Haustür zu, und Gemma folgte ihr, wobei sie sich interessiert umblickte.

Vielleicht könnte er damit den tief verwurzelten Widerwillen unterdrücken, den er bei dem Gedanken empfand, in die Privatsphäre einer Therapeutenkollegin einzudringen. Aber Hazel, so sagte er sich, hatte jedes Recht auf solche Rücksichtnahme verwirkt. Bleistifte, Gummis, Heftklammern – all der harmlose Kleinkram, den man in jedem Büro finden konnte. Hazels Terminkalender lag aufgeschlagen auf ihrem Schreibtisch; ihre Patientenakten bewahrte sie in einem separaten Schrank auf. Frustriert lehnte er sich zurück und hob gedankenverloren die Ecke der Schreibunterlage an.

Jetzt war es an Benoit, zu erröten. »Es gibt immer Ausnahmen, nicht wahr? Vielleicht ist Mr. « �Das wäre vielleicht ein klein wenig übertrieben«, sagte John Innes, der lautlos mit einem Tablett in der Hand hereingekommen war. Der süßlich-schwere Duft von Schokolade breitete sich im Zimmer aus. « Er lächelte fröhlich in die Runde und deutete mit einem Kopfnicken zur Tür. »Wenn Sie sich zum Dessert in den Salon begeben möchten. Louise und ich leisten Ihnen gerne Gesellschaft. « Gemma stand mit den anderen auf, während sich um den Tisch herum zustimmendes Gemurmel erhob.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 50 votes