Managerial

Download Flexible Plankostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung by Wolfgang Kilger, Jochen R. Pampel, Kurt Vikas PDF

By Wolfgang Kilger, Jochen R. Pampel, Kurt Vikas

Mit der thirteen. Auflage der "Flexiblen Plankostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung" wird der zukunftsweisende Weg Wolfgang Kilgers für praxisgerechtes Kosten- und Erlösmanagement konsequent weiter geführt.

Vollständig aktualisiert bietet dieses Standardwerk den state of the art einer modernen Plankosten- und Deckungsbeitragsrechnung. Ohne die bewährte Grundstruktur zu verändern, gehen Kurt Vikas und Jochen Pampel auf alle wichtigen aktuellen Entwicklungen ein. Schwerpunkte der Überarbeitung: Die Aufnahme neuester relevanter Entwicklungen im Rechnungswesen und Controlling aus Unternehmenspraxis und Theorie in der Einführung; die Herauslösung des bewährten Modellbetriebes aus dem laufenden textual content und komprimierte Darstellung und Erläuterung des Zahlenflusses in einem eigenen Kapitel; die Übernahme des von Kurt Vikas entwickelten, geschlossenen und abstimmfähigen Zahlenmodells für eine Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung „QUATTRO“ zur Abrundung der Lehrbuchfunktion sowie die geänderten Anforderungen durch neue Rechnungslegungsvorschriften.

Show description

Read or Download Flexible Plankostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung PDF

Best managerial books

A Study Of Performance Measurement In The Outsourcing Decision

Outsourcing is a key factor for plenty of companies having moved from the contracting out of peripheral actions equivalent to cleansing to extra severe parts resembling layout and advertising. This record is for managers and folks in finance and accounting services and takes a pragmatic technique in constructing a framework after which using this framework in an exact agency which makes it more uncomplicated for practitioners to appreciate.

Managerial Epidemiology for Health Care Organizations (Public Health Epidemiology and Biostatistics)

Managerial Epidemiology for overall healthiness Care enterprises offers readers with a radical and complete realizing of the applying of epidemiological rules to the supply of healthiness care prone and administration of health and wellbeing care organisations. As well-being management turns into proof- and population-based, it turns into severe to appreciate the impression of disorder on populations of individuals in a carrier region.

The Application of the Controllability Principle and Managers’ Responses: A Role Theory Perspective

In contemporary works at the layout of administration regulate platforms, curiosity within the controllability precept has obvious a revival. Franz Michael Fischer investigates the consequences of the principle’s software on managers’ responses. the writer additional explores the effect of a number of very important contextual elements at the uncomplicated relationships and, hence, develops moderated mediation types.

Extra resources for Flexible Plankostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung

Example text

Die Unter- und Uberdeckungen der Normalkostenrechnung wurden meistens nicht auf die Kostentrager weiterverrechnet, sondern entweder monatlich oder erst am Jahresende global in die kurzfristige Erfolgsrechnung ausgebucht. In Abbildung 1 haben wir die Entstehung von Unter- und Uberdeckungen graphisch dargestellt. /. Normalkostensatz o 23456789101112 Zeit [Monate] Abb. 1: Beispiel zur Entstehung von Unter- und Vberdeckungen in einer Normalkostenrechnung 3. Bei der Bildung von Normalkostensiitzen lassen sich die beiden folgenden Verfahren unterscheiden.

Lehmann gepragt, der zunachst von "planmagigen Kosten" sprach und spater zur Bezeichnung "Plankosten" iiberging 38 . Seitdem hat sich der Plankostenbegriff in Deutschland weitgehend durchgesetzt, obwohl auch 40 mehrere andere Bezeichnungen vorgeschlagen worden sind, wie z. B. Standard-, Richt-, Norm-, SolI-, Vorgabe- und Budgetkosten39 . Analog werden die Bezeichnungen Standardkostenrechnung, Richtkostenrechnung usw. verwendet. Der Ausdruck Standardkosten wurde aus der anglo-amerikanischen Bezeichnung "standard costs" abgeleitet.

Fiir eine leistungsgerechte Lohnkostenkontrolle fehlten im Zeitlohnsystem die MaBstabe. Die Arbeitswissenschaft fiihrte dazu, daB viele Unternehmungen von der Zeitlohnvergiitung zu Akkordlohnsystemen iibergingen. Wahrend einer Ubergangsphase wurden von den Betriebsleitern und Meistern geschatzte Geldakkorde eingefiihrt. Nachdem jedoch die Arbeitswissenschaft weit genug ausgebaut worden war, schuf man in den Untemehmungen besondere Arbeitsstudien- und Arbeitsvorbereitungsabteilungen, deren Aufgabe es war, mit Hilfe arbeitswissenschaftlicher Verfahren exakte Zeitakkorde festzulegen.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 10 votes