Ventilation Air Conditioning

Download Energieeinsparende Gebäude und Anlagentechnik: Grundlagen, by Klaus W. Usemann PDF

By Klaus W. Usemann

Das Buch enthält umfassende Informationen über Auswirkungen und Bestimmungen der Energieeinsparverordnung und die neuen Berechnungsverfahren für den baulichen Wärmeschutz und die Anlagentechnik. Es liefert zahlreiche Anwendungsbeispiele mit Bezug zu praktischen Ergebnissen und ökonomischen Daten.

Im Einzelnen werden vorgestellt: Konsequenzen auf Konstruktion und Gestaltung, neue Dämmschichtdicken, criteria für die verschiedenen Bauteile (Dach, Wände, Decken), Vermeidung von Wärmebrücken, ökologisch unbedenkliche Baustoffe sowie Fenster- und Verglasungsanforderungen. Beispiellösungen für Bauteilkonstruktionen und die Auslegung der Heizsysteme werden dargelegt. Im Buch werden nicht nur die bei der Anwendung der Energieeinsparverordnung und anderer Normen auftretenden Probleme diskutiert, sondern es werden u.a. anhand von Fallbeispielen die technischen Auswirkungen der Verordnung erläutert, Konsequenzen für Neubauten sowie im Modernisierungs- oder Sanierungsfall bei Altbauten dargestellt. Die sinnvolle und effiziente Anwendung der Energieeinsparverordnung und deren Umsetzung in die Praxis stehen im Vordergrund.

Show description

Read or Download Energieeinsparende Gebäude und Anlagentechnik: Grundlagen, Auswirkungen, Probleme und Schwachstellen, Wege und Lösungen bei der Anwendung der EnEV PDF

Similar ventilation & air conditioning books

Steam Generators and Waste Heat Boilers: For Process and Plant Engineers

Accommodates Worked-Out Real-World ProblemsSteam turbines and Waste warmth Boilers: For procedure and Plant Engineers makes a speciality of the thermal layout and function facets of steam turbines, HRSGs and hearth tube, water tube waste warmth boilers together with air warmers, and condensing economizers. Over a hundred and twenty real-life difficulties are absolutely labored out that allows you to aid plant engineers in comparing new boilers or making ameliorations to latest boiler elements with no the help of boiler providers.

The Mass Retrofitting of an Energy Efficient—Low Carbon Zone

Maximizing reader insights into the strategic price of mass retrofits within the residential estate zone via a close case learn research of the ‘Hackbridge project’, this publication makes use of this improvement to increase knowing of ways planners may perhaps practice city regeneration in response to a centralized plan.

2013 ASHRAE Handbook -- Fundamentals (IP) (Ashrae Handbook Fundamentals Inch-Pound System)

Dealers of the print model will obtain the CD-ROM in twin devices for no extra cost. clients can also buy the CD-ROM individually for $179. The 2013 ASHRAE guide: basics covers uncomplicated ideas and knowledge utilized in the HVAC&R undefined. up to date with study subsidized through ASHRAE and others, this quantity comprises 1,000 pages and 39 chapters masking normal engineering details, easy fabrics, weather facts, load and effort calculations, duct and pipe layout, and sustainability, plus reference tables for abbreviations and logos, I-P to SI conversions, and actual houses of fabrics.

Optimum Cooling of Data Centers: Application of Risk Assessment and Mitigation Techniques

This booklet describes using unfastened air cooling to enhance the potency of, and cooling of, apparatus to be used in telecom infrastructures. mentioned at size is the cooling of conversation set up rooms comparable to facts facilities or base stations, and this is often meant as a helpful software for the folks designing and production key elements of communique networks.

Extra resources for Energieeinsparende Gebäude und Anlagentechnik: Grundlagen, Auswirkungen, Probleme und Schwachstellen, Wege und Lösungen bei der Anwendung der EnEV

Sample text

Für alle Fenster von Aufenthaltsräumen wird eine doppelte Verglasung mit einem Wert von höchstens k = 3,0 kcal/(m²hK) vorgeschrieben. Der Fugendurchlasskoeffizient a darf den Wert 2, bei Gebäuden mit mehr als zwei Vollgeschossen den Wert 1 m³/h·m·(kp/m²)2/3 nicht überschreiten. − Bei Außenwänden ist für die massiven Wandteile einschließlich der Fenster ein mittlerer Wert von höchstens k = 1,6 kcal/(m²hK) einzuhalten. − Zur Gewährleistung eines ausreichenden Wohn- und Arbeitsklimas im Sommerhalbjahr wird empfehlend auf die Wärmespeicherung hingewiesen, aber nicht mit konkreten Forderungen.

Energieträger 1975 Mio. t SKE (%) 1985 Mio. t SKE (%) Mittl. jährl. 2 Ursachen der weltweiten Klimaveränderungen 27 Die folgenden Abbildungen geben Aufschluss über die Entwicklung des Primärenergieverbrauchs der früheren Bundesrepublik Deutschland und die Anteile der verschiedenen Energieträger am Primärenergieverbrauch. 15) zwischen 1960 und 1979 fiel der Verbrauch bis Mitte der 80er Jahre leicht, in den letzten Jahren ist er kaum verändert. 16, Gase und Uran nehmen an Bedeutung zu. 15. Primärenergieverbrauch in der früheren Bundesrepublik Deutschland in Mio.

Ursachen des zusätzlichen Treibhauseffektes [21]. 07. Weltenergieverbrauch. Primärenergie in Mrd. to SKE [53]. 08 veranschaulicht, dass die westlichen und östlichen Industrieländer die Hauptverantwortung für den hohen Primärenergieverbrauch tragen. Politiker der Industrieländer argumentieren, dass nicht der Primärenergieverbrauch pro Kopf, sondern der auf das Bruttosozialprodukt (BSP) bezogene Verbrauch betrachtet werden sollte. 09. 08. Primärenergieverbrauch pro Kopf in kg SKE [30]. 09. Primärenergieverbrauch pro $ BSP in t SKE / $ BSP [30].

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 44 votes