Symmetry And Group

Download Determinanten des Kundenanteils in industriellen by Franziska Weis PDF

By Franziska Weis

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Andreas Eggert

Show description

Read Online or Download Determinanten des Kundenanteils in industriellen Geschaftsbeziehungen: Eine Mehrgruppenanalyse von Hauptlieferanten und Nebenlieferanten PDF

Best symmetry and group books

Symplectic Groups

This quantity, the sequel to the author's Lectures on Linear teams, is the definitive paintings at the isomorphism conception of symplectic teams over fundamental domain names. lately stumbled on geometric tools that are either conceptually easy and strong of their generality are utilized to the symplectic teams for the 1st time.

Representation theory of semisimple groups, an overview based on examples

During this vintage paintings, Anthony W. Knapp bargains a survey of illustration idea of semisimple Lie teams in a fashion that displays the spirit of the topic and corresponds to the traditional studying procedure. This ebook is a version of exposition and a useful source for either graduate scholars and researchers.

Szego's Theorem and Its Descendants: Spectral Theory for L2 Perturbations of Orthogonal Polynomials

This publication provides a finished evaluation of the sum rule method of spectral research of orthogonal polynomials, which derives from Gábor Szego's vintage 1915 theorem and its 1920 extension. Barry Simon emphasizes worthy and enough stipulations, and offers mathematical heritage that before has been to be had simply in journals.

Additional resources for Determinanten des Kundenanteils in industriellen Geschaftsbeziehungen: Eine Mehrgruppenanalyse von Hauptlieferanten und Nebenlieferanten

Example text

36). Bei langfristigen Verträgen verhandeln Kunden und Lieferanten häufig einen Anfangspreis und einigen sich auf jährliche anteilige Reduzierungen des Einkaufspreises über die Vertragslaufzeit (Newman 1989, S. 21). Solche Bedingungen bieten dem Kunden Kostensicherheit (Lyons/Krachenberg/Henke 1990, S. 32) und dem Lieferanten Bestellsicherheit und eine bessere Planung seiner Produktionskapazitäten (Han/Wilson/Dant 1993, S. 335). Bei Hauptlieferanten kann der Kunde durch die Konzentration des Beschaffungsvolumens eher von Skaleneffekten und Erfahrungskurveneffekten profitieren, die zu geringeren Produktionskosten beim Hauptlieferanten führen können (Hahn/Kim/Kim 1986, S.

1 Lieferfunktion Jeder Lieferant übernimmt unabhängig von seinem Status eine Lieferfunktion beim Kunden. Ein Lieferant erfüllt seine Lieferfunktion, in dem er das vom Kunden spezifizierte Produkt in der geforderten Menge zum vereinbarten Zeitpunkt liefert. Das Ziel des Kunden ist, das Risiko eines Produktionsstillstands durch nicht fristgerechte Lieferung zu reduzieren. Je nachdem welche Aufteilung der Kunde für das Beschaffungsvolumen gewählt hat, kann dieses Risiko auf unterschiedliche Art und Weise minimiert werden.

238). Nachdem die Merkmale kollaborativer Lieferantenbeziehungen erläutert wurden, wird deutlich, dass solche Beziehungen nicht für alle Lieferanten eines Unternehmen geeignet sind (Ganesan 1994, S. 14; Ramsay 1996, S. 14). Ein Unternehmen kann vom Beziehungsaufbau mit einigen Lieferanten für strategische Produkte profitieren, während transaktionale Beziehungen mit Lieferanten von standardisierten Produkten sinnvoller sein können (Ramsay 1996, S. 14). Es kann deshalb nicht das Ziel von Lieferanten bzw.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 15 votes