Foreign Language Fiction

Download Der Mann, der die Frauen belog: Roman by Carol O'Connell, Renate Orth-Guttmann PDF

By Carol O'Connell, Renate Orth-Guttmann

Die Zeit ist reif für eine Heldin wie Kathleen Mallory

Wiederentdeckung einer furiosen Krimiserie – die Geschichte um Kathleen Mallory geht weiter!

Ein neuer Fall für Kathleen Mallory, Computerspezialistin bei der New Yorker Polizei. Im valuable Park wird eine junge Frau ermordet aufgefunden, die der Detektivin zum Verwechseln ähnlich sieht. Schon bald ist Mallory drei Verdächtigen auf der Spur, die eines gemeinsam haben: Sie nehmen es mit der Wahrheit nicht so genau ...


Show description

Read Online or Download Der Mann, der die Frauen belog: Roman PDF

Best foreign language fiction books

Schachnovelle GERMAN

Stefan Zweig: SchachnovelleAuf einem Passagierdampfer, auf der Passage von ny nach Buenos Aires, kommt es zu einer außergewöhnlichen Konfrontation: Der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, ein derber, unsensibler Mensch, dessen Inselbegabung für Schach alleine und verloren in charakterlicher Ödnis liegt, tritt auf Veranlassung weiterer Passagiere gegen den geheimnisvollen, sensiblen Österreicher Dr.

Der Weihnachtsverdacht. Roman

Lucien ist in der Dunkelheit der Londoner Unterwelt verschwunden und seit Monaten nicht mehr gesehen worden. guy munkelt, dass er seiner verruchten Geliebten, der schönen Sadie, ins Verderben gefolgt sei. Auf Bitten seines Vaters macht sich der Arzt Henry Rathbone auf, den verlorenen Sohn zurückzuholen.

Additional info for Der Mann, der die Frauen belog: Roman

Example text

Dazu hatte er zu viel Angst vor ihr. « �… Leichenstarre noch im Nacken und Kiefer vorhanden …« Dr. Slope trat an den Tisch heran, nickte dem jungen Kollegen zu und griff sich das Klemmbrett, das an einer Kette baumelte. «, fragte er Riker. �Die Kollegen von der West Side haben Coffey einen ersten Bericht geschickt. Ihr Mitarbeiter, der am Tatort war, schätzt die Todeszeit auf gestern Vormittag zwischen sechs und neun. Ein Entomologe untersucht gerade die Käferlarven, vielleicht kriegen wir es dadurch noch ein bisschen genauer.

Die Sozialhilfe für meine Oma ist diesen Monat nicht rübergekommen, da hat ’ne Nachbarin paar Lebensmittel für sie gekauft, bis meine Mutter wieder was hatte. « Der alte Cop ließ den Stift über seinem Notizbuch kreisen. »Erst schenkst du Amanda den Blazer, dann bringst du sie um. « Total durchgeknallt, die beiden. « �Ach wo. Ich geh zweimal die Woche in das Haus, wo meine Oma wohnt. Zum Putzen. « �Mir kommen gleich die Tränen«, sagte der Alte. « �Die treff ich ab und zu auf dem Flur, das ist alles.

Die Spinne! «, hatte er Mallory zugerufen, die er damals noch Kathy hatte nennen dürfen. ) Kathy war an sein Bett getreten, hatte ihm in die Augen gesehen und sie verächtlich für spinnenfrei erklärt. Sie war ihm so nah gewesen, dass er sich in ihren Augen gespiegelt sah. Winzig wie ein Mistkäfer. Der große Spiegel an der Wand zeigte ihm genauer, was Kathy sah: sein schweißnasses, zuckendes Gesicht. Die Spur von Erbrochenem, die sich vom Mund zum Kinn zog. Er nickte ergeben und konnte Kathy nur recht geben: Mit einem so hoffnungslosen Fall mochten nicht einmal mehr Spinnen was zu tun haben.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 42 votes