Foreign Language Fiction

Download Daniel Casper Von Lohenstein Samtliche Werke: Ibrahim by Lothar Mundt PDF

By Lothar Mundt

Daniel Casper von Lohenstein (1635-1683) is among the most important German Baroque writers. He was once a legal professional, envoy and Imperial Councillor who wrote quite a few problematic tragedies, with his major paintings, the large-scale but unfinished novel Arminius, that is considered as a key novel at the social and political scenario within the German Empire after the Thirty Years' struggle. The Berlin venture is the 1st old whole remark. except the literary works, it includes letters and biographical records, which enable a extra profound figuring out of the writer, his time and his works. The version is scheduled tocontain 25 volumes, divided into six sections: 1. Lyric poetry, 2. dramas, three. Arminius, four. shorter prose works, five. translations, and six. letters, legit writings, biographical files, old records at the reception of his works. every one quantity has an article file appended, including a quantity of remark with distinctive details at the heritage of the cloth, the assets, real fabric and intertextual connections, an actual account of the documentary assets, a entire bibliography of the learn literature and an index of names.

Show description

Read or Download Daniel Casper Von Lohenstein Samtliche Werke: Ibrahim (Bassa) Cleopatra (Erst- Und Zweitfassung) Abteilung II Dramen: Teilband 2 Kommentar PDF

Best foreign language fiction books

Schachnovelle GERMAN

Stefan Zweig: SchachnovelleAuf einem Passagierdampfer, auf der Passage von big apple nach Buenos Aires, kommt es zu einer außergewöhnlichen Konfrontation: Der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, ein derber, unsensibler Mensch, dessen Inselbegabung für Schach alleine und verloren in charakterlicher Ödnis liegt, tritt auf Veranlassung weiterer Passagiere gegen den geheimnisvollen, sensiblen Österreicher Dr.

Der Weihnachtsverdacht. Roman

Lucien ist in der Dunkelheit der Londoner Unterwelt verschwunden und seit Monaten nicht mehr gesehen worden. guy munkelt, dass er seiner verruchten Geliebten, der schönen Sadie, ins Verderben gefolgt sei. Auf Bitten seines Vaters macht sich der Arzt Henry Rathbone auf, den verlorenen Sohn zurückzuholen.

Additional info for Daniel Casper Von Lohenstein Samtliche Werke: Ibrahim (Bassa) Cleopatra (Erst- Und Zweitfassung) Abteilung II Dramen: Teilband 2 Kommentar

Sample text

Vgl. Gryphius, Catharina von Georgien (Erstdruck 1657), I 834: „in umbschwermend’ aschen“ 930 Kommentar (A. Gryphius, Dramen, hrsg. von E. Mannack, S. 154). – graus] ‚Trümmer‘. 234 liegt] ‚liegt am Boden‘. 236 halben] Im Sinne von ‚nicht mehr vollständig/unzerteilt vorhandenen‘. – Marmeln] ‚Marmorplatten‘. 243–244 di¢e Glut des Sulthans] Solimans Liebe zu Isabelle. 245 la¢¢e … entgalten] ‚lasse sie (Isabelle) nicht für das einstehen, wofür (schon) Ibrahim Strafe erleidet‘. …" herfur] ‚zitiert heraus‘.

Allerdings sind die negativen Züge hier schärfer herausgearbeitet (er erscheint auch tyrannischer und unberechenbarer als bei Scudéry/Zesen), abgesehen davon, daß der traurige Ausgang des Dramas die Figur zusätzlich in ein düstereres Licht hüllt. Solimans historisches Vorbild war Sultan Süleyman I. (nach früherer, heute nicht mehr üblicher Zählung der zweite seines Namens), genannt ‚der Prächtige‘. Unter seiner 46 Jahre dauernden Herrschaft (1520–1566) erlangte das Osmanenreich hinsichtlich seiner äußeren Ausdehnung wie seiner inneren – staatsrechtlichen, wirtschaftlichen und kulturellen – Entfaltung den Höhepunkt seiner Geschichte.

2 zusammengestellten unspezifischen Bedeutungsvarianten des Verbs ‚schlüpfen‘. ‚auf etwas aufschli(ü)pfen‘ bedeutet in vorliegendem Kontext vermutlich: ‚etwas in schleichender Annäherung erfassen‘. 128 gezo¢t] ‚gezaust‘. 129 ¢pigelt Euch] ‚nehmt euch ein warnendes Exempel‘ (s. , 3c). 129–130 durch Pu¢ch’ und oden] ‚durch (niedrige) Gehölze und Einöden‘. 130 der Donner wehn] „Donner“ hier = ‚Blitz‘ (vgl. ,3); ‚Wehen‘ im Sinne der Bewegung eines zuckenden Feuerscheins (vgl. DWb 28,79). 131 er¢chlagt] ‚einschlägt‘.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 45 votes