Foreign Language Fiction

Download Blutberg (Kriminalroman) by Ævar Örn Jósepsson PDF

By Ævar Örn Jósepsson

Ein neuer Fall für Kommissar Árni aus Reykjavík

Im abgelegenen östlichen Hochland befindet sich das umstrittenste Bauprojekt Islands: ein gigantischer Staudamm soll hier entstehen. Wo einst unberührte Natur warfare, schuften nun Billigarbeiter aus aller Herren Länder unter menschenunwürdigen Bedingungen. Da stürzt eines Morgens ein Felsüberhang in die Tiefe und begräbt sieben Männer unter sich. Doch struggle es wirklich ein Unfall oder steckt ein grausamer terroristischer Akt dahinter? Als Kommissar Árni und seine Kollegen eintreffen, empfängt sie ein portugiesischer Arbeiter mit den Worten: „Willkommen in Alcatraz …“

Nominiert für den skandinavischen Krimipreis.

Show description

Read or Download Blutberg (Kriminalroman) PDF

Similar foreign language fiction books

Schachnovelle GERMAN

Stefan Zweig: SchachnovelleAuf einem Passagierdampfer, auf der Passage von ny nach Buenos Aires, kommt es zu einer außergewöhnlichen Konfrontation: Der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, ein derber, unsensibler Mensch, dessen Inselbegabung für Schach alleine und verloren in charakterlicher Ödnis liegt, tritt auf Veranlassung weiterer Passagiere gegen den geheimnisvollen, sensiblen Österreicher Dr.

Der Weihnachtsverdacht. Roman

Lucien ist in der Dunkelheit der Londoner Unterwelt verschwunden und seit Monaten nicht mehr gesehen worden. guy munkelt, dass er seiner verruchten Geliebten, der schönen Sadie, ins Verderben gefolgt sei. Auf Bitten seines Vaters macht sich der Arzt Henry Rathbone auf, den verlorenen Sohn zurückzuholen.

Extra info for Blutberg (Kriminalroman)

Example text

Als Nächstes hatte er die Idee, sich bei den Leuten in der Wohnung über ihm die Esszimmergarnitur auszuleihen. Auf den ersten Blick fand er auch nichts dabei, doch bevor er bei den Leuten anklopfte, hatte er sich das Ganze glücklicherweise noch einmal durch den Kopf gehen lassen und erkannte die Falle, als er an den nächsten Schritt dachte. Ásta hatte ihn einmal gefragt, weshalb er keine Esszimmermöbel besaß. Daraufhin hatte er geantwortet, dass er keinen Bedarf dafür gehabt hatte. Seitdem Anna aus dem Haus war, hatte er kaum je Leute zum Essen eingeladen, und wenn, dann höchstens zwei auf einmal.

Genau das meine ich auch«, murmelte er. «, fragte Ásta. « �Hab ich vergessen. « �Natürlich kann ich Whisky verwenden«, sagte sie lächelnd. «, fragte Ásta, tätschelte ihm den schmalen Hintern und kniff in den Rettungsring, der sich oberhalb der Gürtellinie zu bilden begann. « Sie verpasste ihm einen weiteren Kuss, befreite sich geschmeidig aus der Umarmung und gab die Keule in die siedend heiße Pfanne. Árni gehorchte etwas enttäuscht und ging ins Wohnzimmer, wo es noch viel zu tun gab. Der Tisch war immer noch in der Verpackung und musste zusammengeschraubt werden, und erst drei von den sechs Stühlen waren benutzbar.

Sie reichte ihm eine weitere Knoblauchzwiebel und putzte die Lammkeule weiter. �Vierzig sind bestimmt genug«, murmelte Árni und zückte das Messer. Als er seine Kollegen zum Essen einlud, hatte er sich vergewissert, dass keiner von ihnen etwas gegen Knoblauch hatte. Trotzdem. Vierzig Knoblauchzehen für eine einzige Keule … Er kam sich vor wie ein Pastor der Staatskirche, der sich in einen Erweckungsgottesdienst verirrt hat. «, fragte Ásta. �Nichts«, sagte Árni und schärfte sich wieder einmal ein, nicht laut zu denken, wenn andere um ihn herum waren.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 45 votes